Voyager 2EX Zelt und Lixada Kocher

Das Robens Voyager 2EX macht einen guten Eindruck und darf mit auf Tour. Schneller Aufbau, Innenzelt bleibt eingehängt, Aluminiumgestänge, Vorzelt … Über die Bewährungsprobe in Island werde ich berichten.

Außerdem hat noch ein kleiner Lixada Camping-Kocher den Weg in meine Seitenkoffer gefunden. Die Easy-Click Kartuschen von Campinggaz waren mir auf Dauer zu teuer. Jetzt also ein Modell für Schraubkartuschen und mit Windschutz um den Brenner. Allerdings habe ich nicht darauf geachtet, ein Modell mit Piezozündung rauszusuchen. Aber bei 15 Euro für den China-Kocher wollen wir mal nicht so kleinlich sein ;-)

Ab in den Tunnel!

Irgendwie hatte ich kein gutes Gefühl, mit meinem Louis-Tunnelzelt auf Tour zu gehen, bei dem mir schon einmal das Glasfibergestänge gebrochen ist. Also habe ich mir noch das Robens Voyager 2EX bestellt. Das hat außer dem Alugestänge auch noch den Vorteil, dass es einen Vorraum besitzt, in dem man mal nasse Klamotten ablegen könnte.

Ü20 Check

Die Islandtour habe ich zum Anlass genommen, die Transalp einem größeren Check zu unterziehen: Austausch aller Flüssigkeiten (Gabelöl, Bremsflüssigkeit), Check der Telegabel und der Bremsanlage, Einstellung des Ventilspiels (bei der TA einfache Mechanik aber besch… ranzukommen), Synchronisation der Vergaser, Check Kettenschmieranlage (McCoi) und Batterie, ein neuer Kettensatz, ein Satz neue Räder + Reifen usw. usf.

Interessant beim alten Kettensatz: diesen habe ich seit unserer Dubai/Oman-Tour 2009 seit fast 40.000km auf der TA und Dank McCoi Kettenöler haben Kette und hinteres Kettenrad praktisch keinen Verschleiß. Das vordere Ritzel dagegen wäre auch als Sägeblatt für eine kleine Handkreissäge durchgegangen. Es hätte als theoretisch genügt, das vordere Ritzel zu wechseln…

Baustelle:

Probefahrt erfolgreich, Ready to go :-)

Islandbesprechung die Zweite

Bei unserer zweiten Besprechung bei Ingo in Weinsberg ging es vor allem um die Anreise, Wunsch-POI’s der Teilnehmer und die Aufteilung von Campingutensilien und Ersatzteilen.
Außerdem stellte uns Ingo seinen Prototyp eines „Motorrad-am-Auto-durch-den-Fluss-ziehen-Anhänger“ vor :-)